VIENNA CALLING.                                                                                               Die legendäre BREITLING DC-3 in Wien

  Foto © Dietmar Schreiber

Foto © Dietmar Schreiber

Im Rahmen ihrer Welttournee landete die legendäre Breitling DC-3 am Flughafen in Wien Schwechat.

Der Ex-Skispringer und passionierte Helikopter Pilot Thomas Morgenstern, der TV-Moderator Alfons Haider sowie die deutsche Stuntfrau, Moderatorin und Action-Model Miriam Höller nahmen den Wien Besuch der „Breitling DC-3“zum Anlass, das historische Flugzeug aus nächster Nähe zu bewundern und an einem Rundflug über Wien mit Kapitän und Besitzer Francisco Agullo teilzunehmen.

Der als «Rosinenbomber» während der Berliner Luftbrücke in die Annalen eingegangene Flieger wurde über 16 000 Mal gefertigt und gilt für Viele als das beste Flugzeug, das jemals gebaut wurde. Heute sind weltweit nur noch weniger als 150 dieser Modelle flugtauglich, darunter die Breitling DC-3.

Mit ihren 77 Jahren ist die Breitling DC-3 das älteste Flugzeug, das je eine Weltumrundung gewagt hat. Die spektakuläre Weltreise startete im März 2017 in Genf und führte über den Nahen Osten nach Indien, Südostasien, Nordamerika nun wieder zurück nach Europa. Nach Wien gibt es nur noch je einen Zwischenstopp in Mailand und Genf, bevor die DC-3 ihre Heimkehr bei der Breitling Sion Airshow in der Schweiz feiern wird.

 

Zwischenstopp der Breitling DC-3 in Wien. Die prominenten Gäste waren sichtlich begeistert von der Technik und Eleganz dieses historischen Flugzeugs.

  Peter-Kellner  (GF-Breitling-Österreich-&-Eastern-Europe),  Miriam-Höller, Thomas-Morgenstern,   Alfons-Haider

Peter-Kellner (GF-Breitling-Österreich-&-Eastern-Europe), Miriam-Höller, Thomas-Morgenstern, Alfons-Haider

Alfons Haider: „Die Fliegerei fasziniert mich seit meiner Kindheit. Im Laufe meines Lebens bin ich bereits über 2.000 mal geflogen! Der Flug mit der Breitling DC-3 war für mich sogar noch spannender als mit der Concorde, mit der ich dreimal fliegen durfte.“

 Miriam-Höller und Thomas-Morgenstern im Cockpit der DC-3

Miriam-Höller und Thomas-Morgenstern im Cockpit der DC-3

Miriam Höller: „Ich habe die Fliegerei durch die Beziehung zu meinem Lebenspartner Hannes Arch lieben gelernt. Der heutige Flug mit der Breitling DC-3 war ein ganz besonderes Erlebnis. Ich empfinde größte Hochachtung für Kapitän Francisco Agullo und sein Team, dass sie mit diesem historischen Flugzeug einmal die ganze Welt umrundet haben.“

 

  Fotos Event © Andreas Tischler

Fotos Event © Andreas Tischler

Alfons Haider: „Die Fliegerei fasziniert mich seit meiner Kindheit. Im Laufe meines Lebens bin ich bereits über 2.000 mal geflogen! Der Flug mit der Breitling DC-3 war für mich sogar noch spannender als mit der Concorde, mit der ich dreimal fliegen durfte.“

WATCH THE VIDEO:

Anlässlich der Weltumrundung hat Breitling eine auf 500 Exemplare limitierten Sonderausgabe der Navitimer kreiert, welche das Team an Bord auf allen Flügen begleitet.

Die Sonderausgabe ist auf 500 Stück limitiert                                                                                    Fotos © Breitling

Alle Exemplare der limitierten Navitimer-Sonderserie umrundeten die Erde an Bord der Breitling DC-3 und waren so wesentlicher Bestandteil dieses grossen Abenteuers. Jede Uhr wird übrigens mit einem vom Flugkapitän unterschriebenen Zertifikat überreicht.

 Das Sammlerstück für Uhrenliebhaber wird ab Herbst 2017 erhältlich sein

Das Sammlerstück für Uhrenliebhaber wird ab Herbst 2017 erhältlich sein

Diese Navitimer 01 (46 mm) in Stahl mit dem Manufakturkaliber Breitling 01 besticht vor allem durch das in den Gehäuseboden eingravierte Logo der Breitling DC-3 World Tour.

 

 

Fotos © Breitling