CARL F. BUCHERER MANERO FLYBACK  
GRAN TURISMO FÜRS HANDGELENK

Der neue Manero Flyback ist der perfekte Begleiter für den Gentleman mit Sinn für raffinierte Technik. Ein klassisches Gehäuse aus 18 K Roségold samt champagnerfarbenem Zifferblatt verleihen dem Zeitmesser unvergleichliche Eleganz. Das aufwändige Chronographenwerk mit zusätzlicher Flyback-Funktion löst den Anspruch an hervorragende Technik ein.

 

 

 Der neue Manero Flyback ist der perfekte Begleiter für den Gentleman mit Sinn für raffinierte Technik.

Fotos © Carl F. Bucherer

Männer mit Stil fahren gerne Gran Turismo und lieben edle Chronographen. Beide kombinieren Sportlichkeit, Eleganz und hervorragende Technik. Genau diese Eigenschaften verkörpert auch die Manero Flyback von Carl F. Bucherer, die sich unter Gentlemen grosser Beliebtheit erfreut. Mit einer neuen Variante verleiht die Traditionsmarke aus Luzern diesem eleganten Zeitmesser weitere Strahlkraft.

Das edle Gesicht

Da das Zifferblatt für den Betrachter das Gesicht der Uhr ist, hat Carl F. Bucherer den Manero Flyback in diesem Jahr mit einem besonders edlen Zifferblatt ausgestattet. Die Champagner- und Goldtöne des Blattes harmonieren perfekt mit dem warmen Roségold des Gehäuses, ganz im Sinne des im vergangenen Jahr neu lancierten Markenauftritts der Manufakturmarke. Der einzige Luxusuhrenhersteller aus dem Herzen der Schweiz huldigt mit diesen farblichen Details seiner Heimatstadt Luzern und deren stolzem barocken Erbe. Die Grundfarbe des neuen, galvanisierten Zifferblatts ist ein golden schimmernder Champagnerton, während die Minuterie sowie die beiden Hilfszifferblätter in einem kräftigeren Goldton erscheinen. Die Anzeigen für die kleine Sekunde bei 9 Uhr und die Stoppminute bei 3 Uhr sind vertieft und unterstreichen gemeinsam mit dem umlaufenden Höhenring, den eine Tachymeterskala ziert, die Dreidimensionalität der Zifferblattgestaltung. Vollkommen wird die Farbharmonie durch die fein facettierten, aufgesetzten Indizes, die die Stunden markieren sowie die in einem roségoldenen Farbton gehaltenen Zeiger. Typisch für die Manero Familie sind prächtige Lanzenzeiger zur Anzeige der Uhrzeit während der schmalere Zeiger die Kurzzeitmessung übernimmt. Geschützt wird all dies durch ein vier Millimeter hohes Saphirglas, das beidseitig entspiegelt ist, um die Uhrzeit aus allen Blickwinkeln gut ablesen zu können. Schwungvoll wölbt es sich über das Zifferblatt, überragt dabei sogar die Lünette und setzt so dem Ganzen buchstäblich die Krone auf. Ein wahrhaft elegantes Cockpit.

Runde Formen, warme Farben

Der elegante Auftritt wird von einem klassisch-runden Gehäuse mit 43 mm Durchmesser abgerundet, das von einem cognacfarbenen Alligator-Lederband mit goldener Dornschliesse am Handgelenk gehalten wird. Die Pilzdrücker zur Steuerung der Chronographenfunktion unterstreichen den klassischen Charakter der Uhr und haben mit ihrer grossen Oberfläche auch praktische Vorteile. So lässt sich bei Start und Stopp des Chronographen der Druckpunkt fein ertasten, was eine besonders exakte Zeitmessung ermöglicht.

Ein ganz besonderer Motor

Gleiches gilt auch für den Rückstelldrücker zur Nullstellung der Stoppzeiger. Dieser funktioniert in der Manero Flyback nicht nur, nachdem die Kurzzeitmessung gestoppt wurde, wie dies üblicherweise bei einem Chronographen der Fall ist. Das Kaliber CFB 1970, das von einem Schaltrad gesteuert wird, verfügt auch über eine Flyback-Funktion. So bezeichnet man die Möglichkeit, die beiden Stoppzeiger bei laufendem Chronographen auf null zu stellen und somit ohne Zeitverzögerung durch zwischenzeitliches Stoppen neu zu starten. Diese Funktion gestattet es, mehrere aufeinanderfolgende Zeitintervalle hintereinander zu messen. Die neue Manero Flyback – ein weiterer Zeitmesser, der das langjährige Savoir-faire bezeugt, das Carl F. Bucherer seit 1888 im Herzen der Schweiz pflegt.

 

Werk: Automatik, Kaliber CFB 1970, Durchmesser 30,4 mm, Höhe 7,9 mm, 25 Steine, Gangreserve 42 h

Funktionen: Chronograph: Minuten- und Sekundenzähler, Flyback; Datum, Stunde, Minute, kleine Sekunde

Gehäuse: Rotgold 18 K, beidseitig entspiegeltes, hochbombiertes Saphirglas, Gehäuseboden mit Saphirglas, wasserdicht bis 30 m (3 atm), 

Durchmesser 43 mm, Höhe 14,45 mm

Band: Louisiana-Alligator-Leder, Dornschliesse Rotgold 18 K

 Zifferblatt: Champagne