CHOPARD
ICE CUBE PURE COLLECTION

  Fotos © Chopard

Fotos © Chopard

6 Flächen, 12 Kanten, 8 Ecken: ein perfekter geometrischer Körper. Ein Minimalist und Purist, der klare Kante zeigt. Der nicht verspielt ist, sondern modern und urban. In Stilfragen ein Spieler, folgt er nur seinen eigenen Regeln, beugt sich keinen Konventionen. Und zeigt sich auch mal cool. So what?

 

Ice Cube Pure

Der Ursprung

Das geometrische Design inspiriert Chopard 1999 zu einer ausdrucksstarken, avantgardistischen Kollektion, die an Eiswürfel erinnert und sowie Uhren als auch Schmuck im modernen Look entstehen lässt.

Die (R)Evolution

Mit Ice Cube Pure erfindet sich diese Kollektion nun neu. Die Quadrate sind jetzt kleiner, poliert oder mit Diamanten besetzt und dicht an dicht gereiht. Sie fügen sich zu Ringen, Ohrringen, Ketten, Armbändern und sogar Fusskettchen. Als modische Accessoires entfalten sie ihre Wirkung einzeln oder zu mehreren, gerne auch in unterschiedlichen Goldtönen: in Gelb-, Weiss-, oder Roségold. Funkelnd, frisch, facettenreich. Charakterstark. Wie die Frau, die sie trägt. Ein absolutes Must Have.

Die Zukunft

Nachhaltiger Luxus hat einen festen Platz in der Welt von heute. Was liegt also näher, als Fairmined-Gold für diese absolut moderne Kollektion zu wählen? Chopard verwendet fair gewonnenes Gold schon seit 2013, zuerst für die Schmuckstücke der Haute Joaillerie Kollektion „Green Carpet“, inzwischen auch für die Haute Horlogerie Uhren der Kollektion L.U.C. Das Fairmined-Label garantiert, dass das Edelmetall nach ethischen, sozialen und umweltfreundlichen Standards gewonnen wurde. Mit der Entscheidung, auch für Ice Cube Pure nachhaltig erzeugtes Gold zu verwenden, zeigt die Genfer Manufaktur, dass es ihr ernst damit ist, nach und nach alle ihre Produkte aus ethisch gewonnenen Rohstoffen anzufertigen.