TOPWINZER MICHI LORENZ

From Kitzeck with love – alles neu bei Topwinzer Michi Lorenz

genuss2-1.jpg

Das Sausaler Weingut Lorenz hat sich mit dem neuen Jahrgang neu positioniert. Dies betrifft sowohl die Optik (neues Corporate Design, neue Etiketten, moderne Flaschenbedruckung) als auch den Namen (Michi Lorenz Kitzeck) sowie die Grundphilosophie. Denn dem Faktor Zeit misst der Spitzenwinzer ab sofort noch mehr Bedeutung bei. Er bringt Weine auf den Markt, die mit viel Geduld, Handwerk und Liebe gemacht wurden. Besonders herausragend ist seine neue Premiumlinie, die sogenannten „Persönlichkeitsweine“.

 

 © apresvino

© apresvino

Nach dem Katastrophen-Weinjahr 2016 und der erfolgreichen Ernte 2017 war für Michi Lorenz der Zeitpunkt gekommen, seine Philosophie, seine Ideen und seine Liebe zum Produkt neu auf den Punkt zu bringen. Das Ergebnis sind Weine, die viel Zeit bekommen. „Für mich spielt Geduld die entscheidende Rolle. Das Wichtigste ist, den Weinen die Zeit zu geben, die sie brauchen“, betont Lorenz. So füllt er zum Beispiel den Jahrgang 2017 erst Anfang April, einige Lagen frühestens im September. Oder er lässt sie sogar noch zwei, drei Jahre liegen. „Bei mir gibt es kein Schema, kein Lehrbuch. Ich arbeite immer nach Bauchgefühl. Man darf nicht vergessen: wir machen ein Naturprodukt. Das muss weder immer gleich schmecken, noch muss es dieses immer zu jeder Zeit geben. Wenn eine Sorte noch ein paar Monate im Tank braucht, dann bekommt sie diese Zeit von mir.“ Keine „Disco-Weine“ Dass die Weine von Michi Lorenz oft erst beim zweiten oder dritten Schluck begeistern, ergibt sich als logische Konsequenz. Man kann seine Weine nicht einordnen, nicht kategorisieren, nicht in eine Schublade stecken. Oft steht die Rebsorte im Vordergrund, dann wieder das Terroir oder die Zeit, die der Wein bekam. Aber seine Weine sind niemals laut, sondern zurückhaltendes Understatement. „Ich vergleiche meine Weine gerne mit Musik. Es ist eine Kunst, mit leisen Tönen viel Aufmerksamkeit zu erregen. Nicht laut zu sein und dabei die Menschen faszinieren, das ist auch das, was ich erreichen will.

Ich mache keine Disco-Weine, die laut und blinkend sind und jeden kurzfristig begeistern, sondern ruhige, tiefe Weine, die sich mit der Zeit entfalten und durchaus Ecken und Kanten besitzen.“ Die Authentizität hinter seinen Kreationen ist das, was ihn auszeichnet und unterscheidet. „Meine Weine sind zu 100 Prozent ich.“ Angst, dass seine Weine nur für Fortgeschrittene sind, muss man aber nicht haben. Im Gegenteil – sie bestechen durch große Trinkfreude und machen Lust auf Mehr. Die typische Mineralik des Sausaler Urgesteins ist stets erkennbar, eine gekonnt balancierte Säurestruktur rundet den Spannungsbogen ab. Schlank und strukturiert könnte man seine Weine bezeichnen, aber niemals langweilig. Michi Lorenz ist ein Handwerker, der stolz ist auf seinen Boden. „Ich finde es wichtig, dass wir Weinbauern wieder mehr Bauern werden. Weniger Weinmacher.“ Er selbst verzichtet daher auf Dünger und setzt im Tank zu hundert Prozent auf Spontanvergärung. Sein Weingut befindet sich mit 2018 im letzten Jahr zur Umstellung auf Bio.

„Frauenversteher“

Ein zugänglicher, sanftmütiger Wein, bei dem man stundenlang plaudern kann. Denn Michi Lorenz ist ein Philosoph, ein Gedankenkünstler, der einen durch seine einfühlsame, aber dennoch unangepasste Art in den Bann zieht. Damen lieben ihn.

Den Wein natürlich. Was er ist? Eine Cuvée aus Riesling, Muskateller und ein bisschen Müller-Thurgau.

 „Seelenverwandter“

Einen Seelenverwandten trifft man nicht oft im Leben. Er ist etwas ganz Besonderes, er wärmt, er spiegelt einen selbst wider. Hat man einmal einen Seelenverwandten gefunden, sollte man ihn nicht mehr loslassen. So wie auch diesen Wein. Es wird ihn nicht jeder lieben, aber der, der ihn liebt, wird dies auf eine besondere Art und Weise tun. Ein Sauvignon Blanc Hochbrudersegg 2016, der im 500-Liter-Holzfass seinen Charakter entwickeln durfte und der auf 666 Flaschen limitiert ist. Weil Seelenverwandtschaft eine Seltenheit ist.

 „Querdenker“

Zusammen ist man immer stärker. Und so wurde von einer Seite zu anderen gedacht und von jeder Ecke das Beste genommen.

Das Ergebnis ist ein Querschnitt aus den sieben Top of Sauvignon Blancs aus seinem Keller.

 „Revoluzza“

Da hat sich Michi Lorenz was getraut. Einen Maische-Welsch zu machen, der abseits jeglicher Normen von Welschriesling, aberauch von maischevergorenen Weinen ist. Und: sagen Sie niemals Naturwein zu ihm!

 

Neues Auftreten

Der Komplexität des Winzers Michi Lorenz und seiner Weine wird ab sofort auch optisch Ausdruck verliehen. Neue Flaschen (Burgunder), neue Etiketten und eine komplett neue Designlinie zeigen den neuen Weg des Weinguts. Besondere Aufmerksamkeit erregen die vier Premiumweine in den direkt bedruckten Flaschen. Diese neue Optik verbindet gekonnt Vergangenheit und Zukunft. Herkunft und Tradition sind für den Menschen Michi Lorenz stets von großer Bedeutung – diese spiegeln sich in den ländlichen Stickerei-Elementen auf den Flaschen und im Design wider. Ein Besinnen auf alte Werte und eine Betonung auf die Ursprünglichkeit des Weinmachens stehen im Vordergrund. Das Herz als zentrales Element findet sich überall wieder und verleiht seiner Liebe zum Weinmachen Ausdruck.

Daher auch der neue Slogan „From Kitzeck with love“. Der Gegenpart zu diesem Traditionsdenken zeigt sich in den modernen Zügen des Konzepts: moderne Schriftarten, kreative (Flaschen-)Drucktechniken und ein breit aufgestelltes Social Media-Netzwerk spiegeln den Winzer Michi Lorenz als modern denkenden und zukunftsorientierten Menschen wieder. Er geht gerne neue Wege und schafft es immer wieder „anders“ zu sein.

Weine mit Persönlichkeit

Mit der neuen Positionierung hat sich bei Michi Lorenz auch im Keller einiges verändert. Neben den Sausaler Klassikweinen und seinen bekannten Lagenweinen (v. a. Hochbrudersegg und Steinriegel haben das Potential zu ganz Großem!), wurde 2018 eine neue Linie ins Leben gerufen: die sogenannten „Persönlichkeitsweine“. Denn wer Michi Lorenz kennenlernt, merkt: er ist eine sehr facettenreiche Persönlichkeit. Er ist ein künstlerischer Träumer, aber auch ein beinharter Macher. Er ist eine alte Seele, aber auch ein moderner Querdenker. Er ist ein Charmebolzen, aber ein echtes Mannsbild. Und diese vielen, verschiedenen Persönlichkeiten brachte er nun mit dieser Premiumlinie in die Flaschen. Dafür wurden aber keine Weine „gemacht“, sondern sie sind entstanden. Man könnte sagen: den Persönlichkeiten, die sich durch die Lust und Launen des Michi Lorenz in den Weinen wiederfanden, wurden Namen gegeben. Das Ergebnis sind vier außergewöhnliche Kreationen, die gegen alle Normen, Regeln oder Erwartungen verstoßen. Nicht muss, alles darf. Es geht dabei nicht um einzelne Rebsorten, Jahrgänge oder Macharten. Lorenz ließ seinen Gefühlen freien Lauf und füllte Weine ab, bei denen er am Schluss sagte: „Das bin ich!“

Über das Weingut

Am Hof des Weinguts Michi Lorenz Kitzeck werden seit über 500 Jahren Reben kultiviert. Seit fast 15 Jahren hat nun Michi Lorenz die Hand über die Rebstöcke und versucht mit bestem Gewissen so viel Herkunft wie möglich ins Glas zu bringen. Gemeinsam mit seiner Frau Michaela und mit tatkräftiger Unterstützung seiner Eltern Gerti und Hansi führt er das Familienweingut, zu dem auch eine Buschenschank und Gästezimmer gehören. Ingesamt bewirtschaftet Michi Lorenz 17 Hektar Weingarten, davon 80 Prozent Weißwein und 20 Prozent Rotwein. Seine Hauptrebsorte ist der Sauvignon Blanc, für den er bereits zahlreiche Auszeichnungen und hohe Verkostungspunkte bekam. Aber auch die Burgunder-Familie (vor allem Chardonnay) sowie Welschriesling, Riesling und Muskateller zählen zu seinen Topweinen. Die Weine werden nach klassischer Art, also vor allem frisch, fruchtig und säurebetont ausgebaut und reifen in den neu errichteten Kellerräumen in Eichenfässern sowie auch in modernen Edelstahltanks.

 

www_gewinn_line+bottom+.jpg

WEINGUT MICHI LORENZ KITZECK

Einöd 8
A-8442 Kitzeck im Sausal

Tel.: +43 3456/2311
 

WWW.MICHILORENZ.AT

 
www_gewinn_line+bottom+.jpg