Zeitlose Begleiter für das weibliche Handgelenk
GLASHÜTTE ORIGINAL Lady Serenade

Glashütte Original präsentiert 2016 mit der neuen Lady Serenade erstmals ein Modell in edler Bicolor-Optik, bei dem das Edelstahlgehäuse von einer Lünette und Krone aus Roségold ergänzt wird. 

Zwei Varianten dieser Uhr – entweder mit oder ohne Diamant besetzter Lünette - sind verfügbar. Der Gehäusedurchmesser beträgt 36 mm. Das Zifferblatt ist aus weißem Perlmutt gefertigt, dessen irisierender Schimmer und natürliche Maserung jedes Blatt zu einem Unikat machen. Im Inneren der Lady Serenade schlägt das automatische Manufakturkaliber 39-22. Ein creme farbenes Louisiana-Alligator-Lederband komplettiert den eleganten Look dieser neuen Damenuhr.

Die weißen Perlmuttzifferblätter erfordern aufgrund der spröden Beschaffenheit des Materials äußerstes Fingerspitzengefühl bei der Verarbeitung; so werden diefiligranen, Roségold-Appliken sowie die römischen Stundenziffern bei 3, 9 und 12 Uhr mit größter Vorsicht von Hand angebracht. Ihr Design ist auf die feinen, sanft geschwungenen Stunden- und Minutenzeiger abgestimmt. Der dünne Sekundenzeiger trägt als Ausgleichsgewicht das Symbol einer liegenden Acht - das Zeichen für Ewigkeit - an seinem Ende. Alle Zeiger sind aus Roségold gefertigt.

Die markante roségoldene Krone der Lady Serenade, die typisch für die Serie und durch ihr funktionales Design sehr leicht zu handhaben ist, wird durch einen Diamant-Cabochon geschmückt. Für all jene, die noch etwas mehr Glamour in ihren Alltag bringen möchten, steht auch eine Variante mit Diamant-besetzter Lünette zur Verfügung. 

Im Inneren der Lady Serenade schlägt das automatische Manufakturkaliber 39-22. Dank seiner Sekundenstopp-Funktion wird beim Ziehen der Krone der Sekundenzeiger angehalten, so kann die Zeit äußerst präzise eingestellt werden. Durch einen Saphirglasboden lassen sich die komplexe Konstruktion des Uhrwerks sowie die aufwendigen Dekorationen, mit denen es hochfein veredelt ist, bewundern: der feine Streifenschliff auf der Glashütter Dreiviertelplatine und dem skelettierten Rotor, die anglierten Kanten und die polierten Stahlteile. Ein Blick auf das Werk offenbart außerdem ein weiteres Merkmal Glashütter Uhrmacherkunst: Die Schwanenhals-Feinregulierung, die zur präzisen Justierung des Gangs dient und mit der geschwungenen Form ihrem anmutigen Namen alle Ehre macht.

 

WWW.GLASHUETTE-ORIGINAL.COM