HUBLOT BIG BANG BRODERIE                                                                    Fusion extremer Weiblichkeit und Innovation auf höchstem Niveau

Strahlend und positiv. Eleganz ist für Sie eine Lebenseinstellung. Ihre Basics? Eine Jeans, ein       T-Shirt, Sportschuhe, eine Lederjacke und ihre Uhr ... die Big Bang Broderie Sugar Skull!

Bar Rafaeli

Markenbotschafterin Bar Rafaeli, Fotos © Hublot

Als Gesicht der Kollektion wählte Hublot Bar Refaeli, eine Schönheit mit azurblauen Augen, einem perfekt geformten Körper und einem strahlenden Lächeln, deren Lebensphilosophie die Werte der Big Bang ideal verkörpert. 

 

BIG BANG BRODERIE SUGAR SKULL

BIG BANG BRODERIE SUGAR SKULL

HUBLOT BRODERIE STEEL

HUBLOT BRODERIE STEEL

Die für ihren unvergleichlichen Charakter und ihre technologische Exzellenz berühmte Big Bang verkörpert die DNA von Hublot.

Gleichzeitig ist sie ein perfektes Symbol der Fusion und der zügellosen Kreativität der Schweizer Uhrenmanufaktur. Eine Philosophie des Luxus, die sich von etablierten Konventionen befreit hat.

Davon zeugen auch die beiden neuen limitierten Serien Big Bang Broderie Sugar Skull 41MM und Big Bang Broderie 41MM, die beim Salon International de la Haute Horlogerie 2016 in Genf vorgestellt werden. Sie verkörpern die Fusion extremer Weiblichkeit und Innovation auf höchstem Niveau und zollen zum zweiten Jahr in Folge der St. Gallener Stickerei auf Seidenorganza ihren Tribut. Es ist die Geburt einer neuen Ikone - ein verlässlicher Begleiter für alle Frauen, deren Unabhängigkeit in ihrem Stil und ihrem Geiste Ausdruck findet. Hublot belegt stets eine Vorreiterposition bei der Erforschung der neuesten HightechWerkstoffe und Wahrung der traditionellen Expertise.

Die Luxusmarke sieht sich als Bindeglied zwischen einer von den talentiertesten Uhrmachermeistern geprägten Vergangenheit und einer mit visionären künstlerischen Ideen gestalteten Zukunft – mit meisterhaftem Können die Grenzen des Möglichen testend. Innovation kennt hier keine Grenzen. Sie ist der existenzielle Grundsatz der Marke.

Die Big Bang ist die unangefochtene Ikone der Fusion, kreiert, um mit etablierten Konventionen zu brechen und der Fähigkeit, Exklusivität zu schaffen. Nach der Verwendung von Verbundharz, Carbon und Keramik, Magic Gold sowie Denim,dem unverzichtbaren Bestandteil eines jeden Kleiderschrankes, in seinen Uhrenkreationen, befreit Hublot die Stickerei auf Seidenorganza 2015 aus seinen bestehenden Strukturen und traditionellen Ansichten, die sie so lange begleitete. Abseits der klassischen Anwendungsbereiche wie der Haute Couture, der Mode und der Lingerie hüllt Hublot nun seine ikonische Big Bang in zarte Stickereien und Spitze.

Auf Armband und Zifferblatt – aber nicht nur dort. Zum ersten Mal in der Geschichte der Uhrmacherkunst erobert die von Carbonfaser umschlossene spinnennetzartige Kunst 2015 auch das Zifferblatt und die Carbon-Lünette der Uhr. Eine technische Meisterleistung, für die mehrere Jahre Forschung und Entwicklung nötig waren. Diese erste Big Bang Broderie ist ein Symbol für selbstbewusste Weiblichkeit und Glamour.

Sie ist das Ergebnis einer Fusion von zwei traditionellen Schweizer Handwerkskünsten und wurde beim Grand Prix de l’Horlogerie de Genève 2015 mit dem prestigeträchtigen Prix de la Montre Dame ausgezeichnet.

Die Fusion von zwei Schweizer Handwerkskünsten Die Kunst der Fusion erlangte ihren Höhepunkt mit dem Bestreben, die Stickerei aus den Grenzen ihrer traditionellen Anwendungsbereiche zu befreien und sie auf neuartige Weise zu interpretieren.

Um dies zu erreichen, hat sich das Unternehmen ganz selbstverständlich dem Meister der Schweizerischen Stickerei zusammengeschlossen: Bischoff. Der weltweit führende Stickereihersteller Bischoff positioniert sich an der Spitze von Innovation, Leistungsstärke und Kreativität und genießt internationales Ansehen. 2014 wurde das Unternehmen im Rahmen der Paris Capitale de la Création insbesondere in der Kategorie „Dessous“ mit dem prestigeträchtigen Titel „Designer des Jahres“ ausgezeichnet.

In den St. Gallener Ateliers in der Nähe von Zürich haben die Handwerksmeister von Bischoff ein Motiv aus kunstvoll gestickten floralen Arabesken auf Seidenorganza kreiert, die den Totenschädel auf dem Zifferblatt subtil zum Vorschein bringen.

Und dann schuf Hublot die Big Bang Broderie ... Wenn Gott die Frau erschuf, dann schuf Hublot die Big Bang Broderie für sie! Als unerschöpfliche Inspirationsquelle und auf ungewöhnliche Weise interpretiert wird die Stickerei aus Sankt Gallen ein Teil der „Kunst der Fusion“, zeigt ihre Modernität und entfaltet nun im zweiten Jahr ihr kreatives Potential.

Mit zwei neuen limitierten Serien: Big Bang Broderie Sugar Skull 41MM und Big Bang Broderie 41MM, jede unterteilt in drei Versionen zu je 200 Exemplaren.

 

WWW.HUBLOT.COM