Elegant in der Form, kontrastreich bei der Materialwahl: bei GENTIS werden Lackoberflächen mit Ledermöbeln aus Nappa- oder Sattelleder kombiniert. Zur Wahl steht dabei die komplette hülsta-Lederkollektion. © hülsta

 

HÜLSTA GENTIS
EXTRAVAGANTE KOMBINATIONEN 
UND AUSDRUCKSTARKE SOLISTEN

 

Von puren Looks bis hin zum extravaganten Materialmix: Das neue Wohnprogramm GENTIS setzt auf reduzierte Formen und kombiniert diese mit natürlichem Holz und hochwertigem Leder.

Heraus kommt bei dieser Mischung ein Programm mit kühner Kombinationskunst für Designliebhaber. Systemmöbel aus mattem oder hochglänzendem Lack in Grau und Weiß bilden die Basis von GENTIS. Als Sideboards, Lowboards, Vitrinen und Hängeelemente sind sie vielseitig einsetzbar und bieten eine Fülle an Wohn-kombinationen.

Die Side- und Lowboards sind dabei besonders ausdrucksstark in ihrer Formgebung: Die Linienführung mit abgerundeten Ecken wirkt besonders weich und harmonisch, dank eines Funktionsrahmens mit optionaler LED-Beleuchtung werden die Einzelmöbel wie schwebend an der Wand inszeniert. Alternativ lassen sich Low- und Sideboards auch mit einem chromhochglänzenden Designgestell ausstatten und prägen als freistehende Solitäre und elegante Raumteiler Lebensräume.

Leder und Naturstamm setzen Akzente

Für exklusive Highlights wurden die Akzentmöbel von GENTIS kreiert. In hochwertigem Leder und massivem Holz im Naturlook bieten sie spannende Kontraste zu den reduzierten Lack-Systemelementen und können als Regal, Stand- oder Hängeelement geplant werden. In massivem Holz oder Leder gefertigt, unterstreichen sie die Innovationsstärke und hohe Handwerklichkeit bei der Fertigung von hülsta-Möbeln: So wird bei den Echtleder-Elementen die Basis leicht gepolstert und mit Nappa- oder Sattelleder aus der hülsta-Kollektion bezogen. Die Möbel sehen nicht nur exklusiv aus, sondern bekommen zugleich eine edle softig-weiche Haptik. Bei den Akzentmöbeln aus Holz stehen Natureiche und Kernnussbaum in Stammoptik zur Wahl.

Der raue Charakter des massiven Holzes mit Rissen und Ästen sorgt dabei für extravagante Hingucker und bildet aufregende Kontraste zu den lackierten Elementen. Die Naturstamm-Möbel sind dabei als 5-Lagen-Vollholzplatte aufgebaut. Durch diese patentierte Konstruktion stellt hülsta sicher, dass die Möbel zwar eine urwüchsige Massivholzoptik aufweisen, aber deutlich geringere Verformungen bei wechselnden Temperaturen und Feuchtigkeit aufweisen.

 

WWW.HUELSTA.COM