PATEK PHILIPPE

 

Patek Philippe Neuheiten nach einem denkwürdigen und aufregenden Jahr

Das Jahr 2014 war ganz dem 175-jährigen Jubiläum von Patek Philippe gewidmet. Ein denkwürdiges Ereignis, weil Patek Philippe mit ihrer ununterbrochenen Unternehmensgeschichte nicht nur zu den ältesten Schweizer Uhrenmanufakturen überhaupt gehört.

Vielmehr ist Patek Philippe auch die älteste und letzte unabhängige Genfer Uhrenmanufaktur in Familienbesitz, die den Großteil ihrer Aktivitäten auf Genfer Territorium ausübt. Zu diesem Anlass hat Patek Philippe im Oktober ein Feuerwerk an Gedenkuhren gezündet.

Auch zur Baselworld 15 präsentiert die Manufaktur wieder echte Überraschungen.

Im vergangenen Oktober hat Patek Philippe zur Feier ihres 175-jährigen Jubiläums eine Kollektion von Gedenkuhren in limitierten Auflagen präsentiert, wie sie die Welt noch nie zuvor gesehen hat. Nur sechs Monate später zeigt die Manufaktur wieder faszinierende Neuheiten.

Die Innovationen machen deutlich, aus welchem Erfahrungsreichtum eine Manufaktur schöpfen kann, die auf bald zwei Jahrhunderte kontinuierlicher Tätigkeit blickt. Dazu gehört auch die Erfahrung mit Fliegeruhren, die vor der Erfindung des GPS unverzichtbare Navigationsinstrumente waren.

Ein ständiges Entwicklungsgebiet sind die Chronographen- und Jahreskalender-Funktionen. Die Manufaktur gehört hier zu den Pionieren. Mit einem klassischen Schleppzeiger-Chronographen erfreut Patek Philippe die Puristen unter den Uhrenliebhabern auf besonders kunstvolle Weise – Stichwort Email. Kaum stehen die 175-Jahr-Feiern der Manufaktur vor dem Abschluss, führt Patek Philippe bereits vor, wie man sich auf das 200-jährige Jubiläum vorbereitet: mit raffinierten Kreationen, die Standing Ovations verdienen.

 

Calatrava Pilot Travel Time Ref. 5524

Seit bald 80 Jahren meistert Patek Philippe die Anzeige einer zweiten Zeitzone mit unerreicht einfachen Lösungen. 1959 startete dann der patentierte Mechanismus Travel Time, der 1996 noch einmal perfektioniert wurde. Während man den Zeiger für die Lokalzeit in Stundensprüngen nach vorn oder nach hinten verstellt, isoliert ein spezielles System den Zeitzonen-Mechanismus vom restlichen Werk. So haben diese Einstellungen keinerlei Einfluss auf die Amplitude der Unruh bzw. die Regelmässigkeit ihrer Schwingungen, die Präzision der Uhr bleibt gewahrt. Dieser anspruchsvolle Mechanismus wurde in das Kaliber 324 S C FUS der neuen Calatrava Pilot Travel Time Ref. 5524 integriert, die mit einer Sekunde aus der Mitte, einem Zeigerdatum und einem schweren zentralen Aufzugsrotor aus Gold 21 K aufwartet. Im Sinne der ständigen Suche der Marke nach Innovation verfügt das Werk erstmals über eine Gyromax®-Unruh mit Spiromax®-Spirale, deren Geometrie durch ein Patent geschützt ist. So sind extreme Zuverlässigkeit und Präzision garantiert, für die die Punze von Patek Philippe bürgt.

Werk

Automatisches Kaliber 324 S C FUS, 294 Einzelteile, 29 Lagersteine, 28.800 Halbschw./h, Gyromax®-Unruh, Spiromax®-Spirale aus Silinvar®, Gangreserve 35 - 45 h

Funktionen

Stunde, Minuten, Sekunden, zweite Zeitzone, Datum, getrennte Tag-/Nachtanzeige für Lokalzeit und Heimatzeit

Gehäuse

Weissgold 18 K, 42 mm Gehäuseboden Saphir Wasserdicht bis 30 m (3 bar/100 ft)

Zifferblatt

Firnis blau Ziffern und Zeiger mit Leuchtmasse Zeiger für Heimatzeit durchbrochen

Armband

Kalbsleder braun, Dornschliesse Weissgold 18 K

 

Fotos © 2015 Patek Philippe, swisstime.ch

 

 

 

WWW.PATEK.COM


 

 

 




DIE AKTUELLSTEN NEUIGKEITEN AUS DER WELT DER FEINEN UHREN!