Der Spitzendesigner vor seinem für DEDON entworfenen Kaltobjekt DEDON LIGHTING by FLOS                                                  Foto © RAINER HOSCH/DEDON

Der Spitzendesigner vor seinem für DEDON entworfenen Kaltobjekt DEDON LIGHTING by FLOS                                                  Foto © RAINER HOSCH/DEDON

Philippe Starck muss man nicht vorstellen.

"Das Selbstverständnis eines Designers sollte es sein, Gutes für die Welt zu tun …"

 

Der legendäre Designer Philippe Starck hat während seiner äußerst produktiven Karriere mit einer einzigartigen Ästhetik die verschiedensten

Produkte und architektonischen Highlights geschaffen. Der Verfechter des »demokratischen Designs« hat zwei wegweisende Kollektionen für DEDON geschaffen: »PLAY« macht seinem Namen alle Ehre, indem es den Kauf von Outdoor- Möbeln zu einer unterhaltsamen, abenteuerlichen und kreativen Angelegenheit macht. »GARDEN« wiederum verleiht der DEDON Idee vom Outdoor-Wohnzimmer eine völlig neue Dimension.

STARCK WURDE 1949 als Sohn eines Flugzeugkonstrukteurs in Paris geboren und studierte an der École Nissim de Camondo.

Mit 19 gründete er seine erste Designfirma; ein Jahr später war er bereits Artdirector bei Pierre Cardin. In den 70er-Jahren befasste er sich hauptsächlich mit Innenarchitektur und Dekor. 1982 durfte er die Privaträume des französischen Staatspräsidenten François Mitterrand im Élysée-Palast gestalten, was seiner Karriere äußerst förderlich war. Mit der Inneneinrichtung des heute legendären Café Costes wurde er 1984 weltbekannt.

Und 1988 rief er mit seiner Umgestaltung des New Yorker Royalton Hotel das mittlerweile allgemein bekannte Konzept des Boutique-Hotels ins Leben. Seither zeichnete Starck für die Gestaltung vieler der berühmtesten Hotels der Welt verantwortlich.

 

WWW.DEDON.DE

WWW.STARCK.COM

 

 


 

ALLE TRENDS ZU WOHNEN & INTERIOR.

JETZT ANMELDEN!