ROLEX 
OYSTER PERPETUAL GMT- MASTER II

Mit der Oyster Perpetual GMT-Master II können Reisende die Uhrzeit gleichzeitig in zwei Zeitzonen ablesen – die kosmopolitische Armbanduhr par excellence. Diese präzise, zuverlässige, widerstandsfähige und funktionale Uhr ist eine feste Größe unter den Zeitmessern mit mehreren Zeitzonen.

_________________

 

 

 ©Rolex/Alain Costa

©Rolex/Alain Costa

M126715CHNR-0001_PK13_001.jpg

Rolex präsentiert 2018 zur Baselworld drei neue GMT-Master II mit einem völlig neuen Uhrwerk der neuen Generation, dem Kaliber 3285. Diese neuen Modelle gefallen zudem mit neuartigen Ausstattungen. Das erste Modell, in Edelstahl Oystersteel, zeichnet sich aus durch eine Kombination von Oyster-Gehäuse, Jubilé-Band und in beide Richtungen drehbarer Lünette mit zweifarbiger Cerachrom- Zahlenscheibe aus roter und blauer Keramik mit 24-Stunden-Graduierung. Mit den beiden anderen Ausführungen halten 18 Karat Everose-Gold und die zweifarbige Cerachrom-Zahlenscheibe aus brauner und schwarzer Keramik Einzug in die Modelllinie GMT-Master II.

EINE ARMBANDUHR MIT MEHREREN ZEITZONEN

Der direkte Bezug der GMT-Master II zu Zeitzonen und interkontinentalen Reisen zeigt sich sowohl in ihrem Namen wie in ihren Funktionen. Die Greenwich Mean Time (mittlere Greenwich-Zeit), GMT, ist die mittlere Sonnenzeit am Königlichen Observatorium von Greenwich (London). Dort befindet sich der historische Nullmeridian für die Berechnung der geografischen Länge und die Einteilung der Erde in Zeitzonen. Die GMT-Master II besitzt einen zusätzlichen Zeiger mit Dreiecksspitze, der sich – ergänzend zu dem traditionellen Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger, der die Lokalzeit (Zeit des Aufenthaltsortes) anzeigt – in 24 Stunden einmal um das Zifferblatt dreht, sowie eine in beide Richtungen drehbare Lünette mit 24-Stunden-Graduierung und Cerachrom-Zahlenscheibe aus farbiger Keramik. Dieser zusätzliche Zeiger gibt die Referenzzeit (zum Beispiel die Zeit des Wohnorts) auf der Graduierung der Lünette an, wenn sie in der neutralen Position steht, also mit dem Dreieck auf 12 Uhr.

NEUE AUSSTATTUNGEN

Eine Ausführung der 2018 vorgestellten neuen GMT-Master II besteht aus Edelstahl Oystersteel. Sie verfügt über ein fünfreihiges Jubilé-Band und eine in beide Richtungen drehbare Lünette mit 24-Stunden-Graduierung und zweifarbiger Cerachrom-Zahlenscheibe aus roter und blauer Keramik – eine Farbkombination, die an die ursprüngliche GMT-Master von 1955 erinnert. Die GMT-Master II ist damit erstmals in einer Ausführung erhältlich, die Jubilé-Band, Edelstahl Oystersteel und zweifarbige Cerachrom-Zahlenscheibe aus roter und blauer Keramik miteinander vereint.

Mit den beiden anderen neuen Ausführungen hält nun 18 Karat Everose-Gold Einzug in die Modelllinie GMT-Master II: Die eine besteht vollständig aus 18 Karat Everose-Gold, während sich die andere in der Version Rolesor Everose präsentiert, einer Kombination aus Edelstahl Oystersteel und 18 Karat Everose-Gold. Beide besitzen eine zweifarbige Cerachrom- Zahlenscheibe mit 24- Stunden-Graduierung aus brauner – neuer Farbton – und schwarzer Keramik. Die Bezeichnung „GMT-Master II“ erscheint auf dem Zifferblatt in Puderrosa. Diese drei neuen GMT-Master II präsentieren sich mit einem schwarz lackierten Zifferblatt. Die sehr gut ablesbaren Chromalight-Zeiger und - Indizes (in Blau, lange nachleuchtend) sind aus 18 Karat Weiß- oder Roségold. Das Modell in Edelstahl Oystersteel gefällt mit einem rot lackierten 24-Stunden-Zeiger.

DIE GMT-MASTER II, CHRONOMETER DER SUPERLATIVE

Die Armbänder dieser GMT-Master II sind mit der komfortablen Easylink-Verlängerung ausgestattet, einem von Rolex im Jahr 1996 patentierten System, mit dem das Armband auf einfache Weise um circa 5 mm erweitert werden kann, um jederzeit einen optimalen Tragekomfort sicherzustellen. Sie besitzen zudem eine Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe, die mit ihrem raffinierten Mechanismus ein unbeabsichtigtes Öffnen verhindert. Den drei Modellen gemein ist auch die nicht sichtbare Armbandbefestigung, bei der das Band unter der Lünette abschließt und so optisch nahtlos und harmonisch in das Gehäuse übergeht. Die GMT-Master II, Chronometer der Superlative Jede GMT-Master II ist – wie auch alle anderen Armbanduhren von Rolex – als Chronometer der Superlative zertifiziert. Dieses exklusive Prädikat bescheinigt, dass die Uhr eine Reihe von Tests bestanden hat, die von Rolex in eigenen Labors sowie nach eigenen Kriterien durchgeführt werden, die strenger sind als die Normen der Uhrenindustrie. Diese Tests werden an der fertig montierten Uhr vorgenommen, damit die Leistungen der Superlative für den täglichen Einsatz garantiert werden können.

 

WWW.ROLEX.COM