ROLEX DIE QUINTESSENZ DER OYSTER

Die Oyster Perpetual ist die Umsetzung der Oyster in Reinform – ohne zusätzliche Funktionen neben der Anzeige der Stunden, Minuten und Sekunden – mit dem berühmten wasserdichten Rolex Oyster Gehäuse und dem Perpetual-Manufakturwerk mit automatischem Selbstaufzugsmechanismus, das für seine Ganggenauigkeit und Zuverlässigkeit bekannt ist. Als offiziell zertifiziertes Chronometer verfügt die Oyster Perpetual in den Größen 26, 31, 34 und 36 mm über alle grundlegenden Attribute der Oyster Kollektion und bietet so einen privilegierten Zugang zur Welt von Rolex.

DAS OYSTER GEHÄUSE, SYMBOL FÜR WASSERDICHTHEIT

Das garantiert bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserdichte Oyster Gehäuse der Oyster Perpetual ist der Inbegriff von Robustheit. Sein charakteristisch geformter Mittelteil wird aus massivem Edelstahl 904L, der extreme Korrosionsbeständigkeit aufweist, gefertigt. Der geriffelte Gehäuseboden wird mithilfe eines nur von Rolex Uhrmachern verwendeten Spezialschlüssels hermetisch verschraubt. Die mit dem patentierten doppelten Dichtungssystem ausgestattete Twinlock-Aufzugskrone ist am Gehäuse sicher verschraubbar. Das Saphirglas ist äußerst kratzfest. Das vollkommen wasserdichte Oyster Gehäuse schützt so das hochpräzise Uhrwerk in seinem Inneren optimal gegen Wasser, Staub, Druck und Erschütterungen.

KALIBER 3130 und 2231, CHRONOMETER DER SUPERLATIVE

Die Oyster Perpetual ist – je nach Größe – mit dem Kaliber 3130 (Modelle 34 und 36 mm) oder dem Kaliber 2231 (Modelle 26 und 31 mm) ausgestattet, zwei vollständig von Rolex entwickelten und hergestellten mechanischen Uhrwerken mit automatischem Selbstaufzugsmechanismus.

Wie bei allen Perpetual-Uhrwerken von Rolex handelt es sich bei den Kalibern 3130 und 2231 um zertifizierte Schweizer Chronometer. Diese Bezeichnung dürfen nur Präzisionsuhren tragen, die die Tests des unabhängigen Schweizer Prüfinstituts Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) erfolgreich bestanden haben. Die Konzeption und die Herstellungsqualität verleihen den Kalibern eine beispiellose Präzision und Zuverlässigkeit.

Der Oszillator, das wahre Herzstück der Uhr, verfügt über eine Unruh mit variabler Trägheit, deren Feinregulierung durch Microstella-Muttern in Gold erfolgt. Er wird durch eine in der Höhe verstellbare durchgehende Brücke in seiner Position fixiert. Dies ermöglicht eine sehr stabile Positionierung und erhöht die Stoßfestigkeit.

Seine Spirale ist mit einer Breguet-Endkurve versehen, die einen besseren Isochronismus ihrer Schwingungen gewährleistet. Der Oszillator des Kalibers 3130 verfügt über eine von Rolex patentierte und hergestellte blaue Parachrom-Breguetspirale aus einer exklusiven Legierung. Diese gegen Magnetfelder unempfindliche Spirale erweist sich bei Temperaturschwankungen als äußerst stabil und ist bei Erschütterungen bis zu zehnmal stoßfester als eine herkömmliche Spirale.

Die Kaliber 3130 und 2231 sind mit dem automatischen Selbstaufzugsmechanismus Perpetual-Rotor ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass die Aufzugsfeder stets gespannt bleibt, indem er die Bewegungen des Handgelenks als konstante Energiequelle nutzt.

Die außerordentlich präzise Endbearbeitung des Uhrwerks der Oyster Perpetual, sichtbar nur für von Rolex autorisierte Uhrmacher, spiegelt die kompromisslosen Qualitätsansprüche der Marke wider.

TRAGESICHERHEIT UND TRAGEKOMFORT DES OYSTER-BANDS

Die Oyster Perpetual Modelle verfügen über ein Oyster-Band mit massiven Elementen in Edelstahl 904L, das hohe Sicherheit und maximalen Tragekomfort gewährleistet, und eine von Rolex entwickelte Oysterclasp-Faltschließe.

 

Fotos: © Rolex

 

WWW.ROLEX.COM




DIE AKTUELLSTEN NEUIGKEITEN AUS DER WELT DER FEINEN UHREN!