ROLEX 
OYSTER PERPETUAL SEA-DWELLER

Rolex präsentiert die neue Generation seines Modells Oyster Perpetual Sea-Dweller, einer Legende unter den professionellen Taucheruhren, die erstmals 1967, vor 50 Jahren, vorgestellt wurde...

 

Die neue Sea-Dweller besitzt ein auf 43 mm vergrößertes Gehäuse und ist mit dem neuen Kaliber 3235 ausgestattet.

Dieses neue Uhrwerk, das die Vorreiterrolle von Rolex in der Uhrmacherkunst unterstreicht, wird zum ersten Mal bei einem Modell
aus der Kategorie der Professional Armbanduhren von Rolex angeboten.

Das Uhrglas der Sea-Dweller ist – ebenfalls zum ersten Mal bei diesem Modell – zur besseren Ablesbarkeit des Datums mit einer Zykloplupe auf der 3-Uhr-Position versehen. Der auf dem Zifferblatt in Rot erscheinende Schriftzug „Sea-Dweller“ erinnert an das erste Modell.

Wie alle Armbanduhren von Rolex verfügt die neue Sea-Dweller über
die Zertifizierung „Chronometer der Superlative“ – ein Präzisionsstandard, der von Rolex 2015 neu definiert wurde und dem Modell außergewöhnliche
Leistungen bescheinigt.

  Fotos   © Rolex/Alain Costa

Fotos © Rolex/Alain Costa

DIE BEHERRSCHUNG DES DRUCKS

Die heute bis zu einer Tiefe von 1.220 Metern wasserdichte technische Taucheruhr Oyster Perpetual Sea-Dweller wurde ursprünglich für die Pioniere des professionellen Tiefseetauchens entwickelt. Sie ist natürlich mit einer der Erfindungen ausgestattet, die ihren Ruf mitbegründet haben: dem 1967 von Rolex patentierten Heliumventil.  Dieses geniale Sicherheitsventil ermöglicht die Regulierung des im Innern des Gehäuses der Armbanduhr entstandenen Drucks, wenn sich die Taucher während der Dekompressionsphasen in der Druckkammer befinden, ohne dass die Wasserdichtheit der Uhr dadurch beeinträchtigt wird.

KERAMIKLÜNETTE UND NACHLEUCHTENDE ANZEIGE

Dank der in eine Richtung drehbaren Lünette der neuen Sea-Dweller mit 60-Minuten-Graduierung lassen sich Tauch- und Dekompressionszeiten präzise und sicher ablesen. Sie ist mit einer von Rolex patentierten und hergestellten schwarzen Cerachrom-Zahlenscheibe ausgestattet, die aus äußerst kratzfester und hochbeständiger Keramik besteht. Die Graduierung wird im PVD-Verfahren (PVD = Physical Vapour Deposition, physikalische Gasphasenabscheidung) mit einer feinen Platinschicht überzogen.

Das schlicht gehaltene schwarze Zifferblatt präsentiert sich mit breiten Chromalight-Indizes und ChromalightZeigern, deren blaugetönte Beschichtung lange nachleuchtet, wodurch beste Ablesbarkeit auch im Dunkeln gewährleistet ist.

DAS OYSTER GEHÄUSE, SYMBOL FÜR WASSERDICHTHEIT

Das garantiert bis zu einer Tiefe von 1.220 Metern wasserdichte Oyster Gehäuse der Oyster Perpetual Sea-Dweller ist der Inbegriff von Robustheit. Sein charakteristisch geformter Mittelteil wird aus einem massiven Block aus Edelstahl 904L, der extreme Korrosionsbeständigkeit aufweist, gefertigt. 

Rolex Kaliber 3235 der neuen Generation

DAS KALIBER PERPETUAL 3235

Die Sea-Dweller ist mit einem Uhrwerk der neuen Generation ausgestattet, dem vollständig von Rolex entwickelten und hergestellten Kaliber 3235.

Dieses durch 14 Patente geschützte mechanische Manufakturwerk mit automatischem Selbstaufzugsmechanismus ist ein technisches Meisterwerk, das die Vorreiterrolle von Rolex in der Uhrmacherkunst unterstreicht.

Es besticht durch fundamentale Fortschritte in Sachen Präzision, Gangreserve, Stoßfestigkeit, Unempfindlichkeit gegenüber Magnetfeldern, Bedienkomfort und Zuverlässigkeit. Das Werk ist mit der neuen von Rolex patentierten Chronergy-Hemmung ausgestattet, die einen hohen energetischen Wirkungsgrad mit großer Funktionssicherheit vereint.

Diese aus einer Nickel-Phosphor-Legierung gefertigte Hemmung ist zudem unempfindlich gegenüber Magnetfeldern. Der Oszillator, das wahre Herzstück der Uhr, verfügt über eine optimierte Version der blauen Parachrom-Spirale. Diese von Rolex patentierte und aus einer exklusiven paramagnetischen Legierung hergestellte Spirale ist außerdem bei Erschütterungen bis zu zehnmal präziser als eine herkömmliche Spirale.

Sie ist mit einer Rolex Kurve versehen, die den regelmäßigen Gang in allen Positionen gewährleistet. Das Kaliber 3235 ist mit dem automatischen Selbstaufzugsmechanismus Perpetual-Rotor ausgestattet. Es kann dank des neuen Aufbaus des Federhauses und des höheren Wirkungsgrads der Hemmung nunmehr mit einer Gangreserve von circa 70 Stunden aufwarten.

 

WWW.ROLEX.COM