DER ZAUBERER-Ronny Emborg

VOM KOPENHAGENER »AOC«-RESTAURANT AUS ENTFÜHRT ER SEINE GÄSTE AUF DEN OLYMP DES GUTEN GESCHMACKS.

 

EIN FESTER BLICK WANDERT kritisch über das Arrangement auf dem edlen Teller, mit einer gekonnten Handbewegung perfektioniert er das Kunstwerk. Ronny Emborg ist ein Zauberer des guten Geschmacks, der kulinarischen Top-Klasse, und trotz seines jungen Alters längst kein Zauberlehrling mehr. Der junge Däne wird international als aufgehender Stern am Gourmethimmel Europas bezeichnet. Gegenwärtig führt er die Gäste des Restaurants »AOC« in Kopenhagen in den siebten Himmel kulinarischer Genüsse. Freilich, einige kleine »Zaubertricks« hat er parat, doch arbeitet der Meister in erster Linie mit seinen ganz persönlichen Rezepten.

SEIN MARKENZEICHEN IST EINERSEITS die Freude am Experimentieren, andererseits beherrscht er die hohe Kunst der sinnlichen Verführung virtuos. Er spielt mit den Farben seiner Kreationen, veredelt sie mit geschickter Hand zu olfaktorischen Kunstwerken, sodass Augen, Nase und Gaumen gleichermaßen in freudige Erregung geraten. Er ist bekennender Anhänger der »Sensory Kitchen«, also jener hohen Kunst, bei der nicht nur das Geschmackserlebnis, sondern auch das Spiel mit den Sinnen im Fokus liegt.

RONNY EMBORG VERSTEHT ES MEISTERHAFT, kulinarische Exempel zu statuieren. Der Küchenmeister liebt Unkonventionelles. So präsentiert der junge Meisterkoch völlig pragmatisch dänische Austern zu Rotwild und Schwarzwurzeln. Mit geschickter Hand verwandelt er seine Schöpfungen auch in einen optischen Genuss. Schon jetzt gilt Emborg als höchst erfolgreicher Regisseur, wenn es um die Neuinszenierung von Molekularküche, Nouvelle Cuisine und klassischer dänischer Küche geht. Für das in Kopenhagen höchst angesagte »AOC« erkochte er in der Rekordzeit von nur einem Jahr bereits einen Guide-Michelin-Stern. Schon im Jahr 2007 wurde ihm das Prädikat »Chef of the year« verliehen.

SEIN TALENT UND SEIN GESPÜR für die Haute Cuisine, die ihm als das kulinarische Rüstzeug dient, führte ihn an renommierte Schauplätze. So etwa war Emborg unter anderem in bekannten dänischen Häusern, wie elBulli, Mugaritz und Geranium, schließlich auch als persönlicher Chef von Königin Margrethe II. von Dänemark tätig. Bei internationalen Genuss-Festivals ist er ein begehrter »Stammgast«, wie etwa beim St. Moritz Gourmet Festival, beim World Gourmet Summit in Singapur, beim Maison Dellos in Moskau oder beim Wachau Gourmet Festival.

IM RESTAURANT »AOC« hat er entsprechend Raum zur Entfaltung seiner kulinarischen Ambitionen gefunden. Auch der Anspruch dieses Hauses ist es, dem Gast ein allumfassendes sinnliches Erlebnis zu bieten. Dazu werden freilich nur die besten Produkte, die der Norden zu bieten hat, auf den Tisch gebracht. Ergänzt wird der gute Geschmack durch den passenden Wein. Damit auch hier alles im Gleichklang bleibt, zieht Sommelier Christian Aarø mit seinem Team alle Register. Im Zuge von »Sensory Evenings« haben Gäste die Möglichkeit, eine Genussreise durch sieben bis zehn verschiedene Gänge zu unternehmen. Im stimmungsvollen Kellergewölbe wird das sinnlich- sensorische Erlebnis garantiert zu einem ganz besonderen Höhenflug.

WWW.RESTAURANTAOC.DK                

Fotos © Signe Birck