METROPOLENFEELING MITTEN IN GRAZ!

"SPEISESAAL" HOTEL WIESLER GRAZ

 Fotos: © Park Hyatt Vienna

„Speisesaal“ im Hotel Wiesler ab sofort ganztags geöffnet – ein neues Konzept bereichert die Grazer Gastronomie

Der Speisesaal hat sich in den letzten Jahren zum abendlichen Hotspot mit internationaler Speisekarte und entspanntem Vinyl-Sound entwickelt. Ab sofort werden in dem einzigartigen Stilmix aus Alt und Neu zusätzlich Frühstück, Wochenend-Brunch sowie nachmittäglicher Café-Betrieb geboten. Und das 365 Tage im Jahr, von 06.30 bis 1.00 nachts! Mit dem neuen Konzept bereichert Florian Weitzer die Gastronomie am rechten Murufer um eine spannende Facette – und natürlich das Hotel Wiesler selbst, das seit dem Sterneverzicht vor vier Jahren kontinuierlich unkonventionelle Ideen umsetzt. Mehr von eben diesen gilt es jetzt im Speisesaal zu erkunden!

Das Restaurant im Hotel Wiesler, der Speisesaal, ist seit Kurzem für Hotelgäste und frühstückshungrige Locals geöffnet: Von 6.30 bis 11.00 (bzw. 14.00 am Wochenende und feiertags) werden neben dem Frühstücksbuffet auch zahlreiche Muntermacher à la carte – vom Frühstück des Nordens bis zu Baked Beans mit Spiegelei als Hommage an Bud Spencer – geboten. Extras wie hausgemachte Buttermilchwaffeln mit Früchten und Ahornsirup runden das in der Karte zitierte „Spectacle à la carte“ ab. Auch eine Art von "Spektakel" ist es, den Espresso in einer original italienischen Mokkamaschine (Kleinformat) oder in einer Danish Coffee Press direkt bei Tisch serviert zu bekommen. Mit dem Filterkaffee zum Selbermachen würdigt man wiederum Melitta Benz, die Anfang des Jahrhunderts den Kaffee vom Kaffeesud trennte.

4,30 m Raumhöhe, klassische Kronleuchter und die wandfüllende moderne Street-Art des Grazer Künstlers Josef Wurm geben dem kulinarischen Angebot im Speisesaal einen imposanten äußeren Rahmen. Mehr Zeit, dieses wirklich zu genießen, hat man am Wochenende und an Feiertagen bis 14.00, wo zum Brunch im Speisesaal aufgerufen wird – stilecht untermalt von einem akustischen Mix aus klassischer Musik und den Klängen der 1930er-Jahre. An diesen Tagen kommen ab 11.00 zusätzlich die Liebhaber von Gesottenem auf ihre Rechnung: Hüferschwanzl, Cotechino und Co. werden mit knusprigem Schwarzbrot, Senf, gerissenem Kren und Gurken in allen Variationen serviert.

Damit Hotelgäste und Einheimische auch unter der Woche nicht aufs Lunchen verzichten müssen, gibt’s im Speisesaal neuerdings auch einen Mittagstisch. Hier wählt man aus zwei Gerichten, eines davon immer vegetarisch, und das, solange der Vorrat reicht bzw. bis max.15.00. Darauf folgen den ganzen Nachmittag lang, wie oben beschrieben, feinste Kaffee-Variationen. Begleitet von hausgemachten Kuchen, Torten, Brownies und Cupcakes wird der Speisesaal „neu“ damit  zur echten Kaffeehaus-Alternative in Graz. Aber mit dem Unterschied, dass diese 365 Tage im Jahr geöffnet hat!


Was sich im Speisesaal nicht geändert hat, ist das altbewährte Konzept für den Abend. Da hält das Restaurant im Hotel Wiesler nach wie vor eine bunte internationale Speisekarte und souligen Vinyl-Sound bereit. Herzstück der Küche ist ein großer Holzkohlegrill, der einer Vielzahl von Gerichten – von Steaks und Burgern über Gemüse bis hin zum in Buchenholz eingewickelten Forellenfilet – eine besondere Geschmacksnote verleiht.


Das kulinarische Angebot im Gesamtpaket mit Designmix, Licht- und Musikkonzept ergibt Metropolenfeeling pur mitten im Graz!

HOTEL WIESLER

Gieskai 4-8, 8020 GRAZ,

T: +43 (0)316 70660

M: INFO@HOTELWIESLER.COM

WWW.HOTELWIESLER.COM