Schauspieler  Patrick Dempsey

Schauspieler Patrick Dempsey

Patrick Dempsey: „Ich fahre seit zehn Jahren Autorennen. Die letzten drei Jahre waren sehr aufregend. Sicherlich war es ein Ziel auf dem Podium des Le Mans Rennens zu stehen – und diesen Traum habe ich mir erfüllt.

CNN-Style_Auto.png
 It-Girl Star  Kendall Jenner   Fotos:  ©  CNN International

It-Girl Star Kendall Jenner Fotos: © CNN International

Ein Special mit Schauspieler Patrick Dempsey, It-Girl Star Kendall Jenner und Model David Gandy

AUTOS: Ein Special mit Schauspieler Patrick Dempsey, It-Girl Star Kendall Jenner und Model David Gandy

 

Für manche sind es nur Fortbewegungsmittel, für anderen wahre Kunstwerke, je seltener, desto wertvoller – Autos. Für die neue Ausgabe von CNN Style taucht Moderator Derek Blasberg in die Welt der Automobil-Liebhaber ein. Seine Reise beginnt in Los Angeles, einer Stadt, die wie kaum eine andere für das automobile Lebensgefühl steht. 


Am Highway Number One in Malibu trifft Blasberg Schauspieler Patrick Dempsey, der den CNN-Host bereits mit einem alten Porsche 911 erwartet. Der ‚Grey’s Anatomy‘-Star ist nicht nur ein begeisterter Autosammler und passionierter Rennfahrer, sondern auch Mitbesitzer eines Rennteams. Unterwegs berichtet er über die Vorzüge des deutschen Sportwagenklassikers aus dem Jahr 1963. Er fand den Wagen auf den Straßen Santa Monicas, wo er zum Verkauf angeboten wurde. „Ich habe gerade ‚Can’t Buy Me Love‘ gedreht und meine gesammte Gage für den Wagen ausgegeben. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, den Wagen zu verkaufen“, schwärmt der 50-jährige Autoenthusiast. Führ ihn spiegelt ein Sportwagen auch die Persönlichkeit seines Fahrers wider.


Auf seiner weiteren Route trifft Blasberg Model und It-Girl Kendall Jenner in Beverly Hills, die ihn mit einem knallroten 1965er Ford Mustang Cabrio abholt. Die 21-Jährige bezeichnet sich selbst als wahren Autonarren und lässt sich auch vom Stil ihrer Wagen inspirieren: „Meine Corvette ist zum Beispiel ein richtiges 50ger-Auto. Hinter dem Lenkrad komme ich mir sehr girly vor und so ziehe ich mich dann auch an.“
Anschließend besuchen sie gemeinsam eine Auktion für exklusive Sportwagen. Dort steht einer der teuersten Flitzer der Welt: Der Ferrari 250 GT aus dem Jahr 1958, der zwischen zehn und zwölf Millionen Dollar gelistet wird – eines der größten Ikonen der Automobilgeschichte, deren Design noch immer der Goldstandard eines klassischen Sportwagens ist.


In Los Angeles besucht Derek Blasberg West Coast Customs, einem der exklusivsten Auto-Tuner der USA, der unter anderem Stars wie Justin Bieber, Will.i.am und diverse Mitgleider des Kardashian-Clans zu seinen Kunden zählt. Chef Ryan Friedlinghaus möchte seinen Kunden absolute Individualität bieten, indem er ihre Fahrzeuge nach ihren Wünschen umbaut. So ließ zum Beispiel NBA-Legende Shaquille O’Neal das Dach seines Ferraris abnehmen, da der italienische Sportwagenbauer das Modell nicht als Cabriolet im Angebot führte.

 

 

Kendall Jenner:

Über den Ursprung ihrer Autoliebe

„Ich wurde wie ein Tom-Tom erzogen, mein Vater brachte mir bei, Dinge wie diese zu lieben. Ich habe immer dreckige Fahrräder und Autos mit Vierradantrieb gemocht. Außerdem ist das so ein LA-Ding, Autos zu lieben, denn alles was man hier will, wenn man jünger ist, ist Autofahren. Manche Leute sind süchtig nach Tattoos, andere nach Autos.“

Worauf sie bei Autos als 1965 Ford Mustang Fahrerin achtet

„Wenn ich ein Auto liebe, dann liebe ich es. Wenn ich also ein Autohaus betrete und mich ein Auto anspricht, dann denke ich mir: ‚Okay, ich brauche dieses Auto!‘. Dieses Auto finde ich zum Beispiel sehr muskulös. Außerdem finde ich alle Autos toll, die meine Stimmung beeinflussen – So wie meine Corvette. Hinter dem Lenkrad komme ich mir sehr girly vor und so ziehe ich mich dann auch an.“

 

 

Patrick Dempsey:

Über seine Karriere als Rennfahrer

„Ich fahre seit zehn Jahren Autorennen. Die letzten drei Jahre waren sehr aufregend. Sicherlich war es ein Ziel auf dem Podium des Le Mans Rennens zu stehen – und diesen Traum habe ich mir erfüllt. Außerdem wollte ich auch beim World Endurance Championship gewinnen, was zu einem weiteren Wendepunkt meiner Rennkarriere wurde. Ich liebe die Geschwindigkeit und das Rennen seit Anbeginn. Als Kind war ich begeistert von Skirennen und träumte davon ein Olympiasieger zu werden.“

Über seine Oldtimer Kollektion

„Zurzeit besitze ich drei Oldtimer. Früher hatte ich etwa zehn, dann wurden es langsam zu viele. Und wenn man nicht genügend Platz hat, weiß man nicht so recht wohin mit ihnen. Ich liebe es, sie zu fahren und sie anzusehen, denn sie sind wie Skulpturen, die einfach schön anzuschauen sind.“

 



KEINE TRENDS VERPASSEN !