VOGUE Boss Anna Vintour mit  CNN STYLE TV - Moderator  Derek Blasberg ,  Fotos:  ©  CNN International

VOGUE Boss Anna Vintour mit CNN STYLE TV-Moderator Derek BlasbergFotos: © CNN International

 Im Gespräch mit Fashion-Ikone  Naomi Campell

Im Gespräch mit Fashion-Ikone Naomi Campell

Mode, VIPs und Parties. Interviews mit Emma Watson, Naomi Campbell & Anna Wintour

 

Hinter den Kulissen der Met-Gala

New York, Amsterdam, Mailand – Derek Blasberg trifft in dieser Episode von CNNStyle die Stars, Designer und Modeexperten in den großen Metropolen der Welt und besucht nicht nur glamouröse Events und Parties, sondern Fotoshootings mit unter anderem der Vogue Italia. 

In New York ist CNN Style zu Gast am roten Teppich der Met-Gala, wo Oscar-Gewinner, Modedesig-ner und Musikgrößen ins Metropolitan Museum of Arts strömen, um der Party des Jahres im New Yorker Veranstaltungskalenderkalender beizuwohnen. Die Benefizgala dient dazu, um Spenden für das Kostüm-Institut des Museums zu sammeln. 

Derek Blasberg trifft neben dem Creative Director von Louis Vuit-ton, Nicolas Ghesquiere, auch die Frauen, die Ghesquiere für dieses Event einkleidet und ein eigenes Fotoshooting mit Starfotograf Pat-rick Demarchelier haben: Alicia Vikander, Jennifer Connelly, Lea Seydoux und Michelle Williams

Vor dem Ball besucht Blasberg Pop-Ikone Selena Gomez bei ihrer finalen Kleideranprobe, die eben-falls von Louis Vuitton ausgestattet wurde. Außerdem spricht CNN Style mit der Organisatorin des Events, Vogue-Chefredakteurin Anna Wintour: „Es ist eine ganz besondere Nacht, auf die ich mich immer freue. Da an diesem Abend Mode gefeiert wird, bin ich immer auf die Outfits auf dem roten Teppich gespannt.“ Im Rahmen des Balls findet ebenfalls die Eröff-nung von Manus x Machina statt – eine Ausstellung, die sich um den Stellenwert der Technologie in der Mode dreht. 

Von New York geht es nach Ams-terdam, wo CNN Style Iris van Her-pen besucht, eine Pionierin der High-Tech-Bewegung. Für ihre Kreationen nutzt sie alles von In-sektenskeletten bis hin zu zerleg-ten Akkordeons und entwickelt zusammen mit Wissenschaftlern und Architekten neue Materialien, mit denen sie beispielsweise die außergewöhnlichen Roben von Lady Gaga anfertigt. 

Zurück in New York trifft Blasberg Fashion-Ikone Naomi Campell am Set eines Shootings für die itali-enische Vogue. Bei dieser Gelegenheit kommen sie auf den Wandel der Modeindustrie, die Super-models der 1990er Jahre und Fotoshootings zu sprechen, worauf Campell vor allem ihr Vertrauen demjenigen gegenüber betont, der hinter der Kamera steht: „In der Modewelt hat sich so einiges geändert, aber vor allem der Einfluss von Social Media ist immens. Eine Sache habe ich allerdings immer beibehalten: dem Fotografen zu vertrauen. Ich liebe das Überraschungsmoment, wenn man zum ersten Mal ein Bild von einem Shooting sieht. Es zeigt eben deutlich, wie der Fotograf jemanden sieht und das möchte ich nicht verändern; es ist seine Interpretation meiner Person.“ 

Im Anschluss ist Blasberg zu Gast auf ihrer und Demi Moores Party, bevor es über den großen Teich zur weltgrößten Designmesse, der Salone del Mobile in Mailand, geht. Hier bekommen die Zu-schauer eine exklusive Vorschau auf die erste Möbellinie von Swarowski, für die das österreichische Unternehmen mit einigen der besten Designer und Architekten wie Daniel Libeskind, Ron Arad und Fredrikson & Stallard zusammengearbeitet hat. 

 

Emma Watson - Das Interview:

(by CNN-Style Moderator Derek Blasberg )

Derek: Emma, du veränderst die Welt einfach mal eben so mit einem Red Carpet-Dress! 

Emma: Ich versuche mein Bestes, Derek. 

Derek: Erzähl doch mal, warum sind wir hier? 

Emma: Nun ja, heute Abend findet der Met Ball statt und ich bin hier, um zusammen mit Calvin die-ses – ich kann es gar nicht anders bezeichnen – Meisterstück zusammenzusetzen. Letztes Jahr traf ich eine Entscheidung: Ich wollte ab jetzt nur noch nachhaltig produzierte Kleidung auf dem roten Teppich tragen. Die Modeindustrie ist weltweit der zweitgrößte Verursacher von verschmutztem Trinkwasser, was gewaltige Auswirkungen sowohl auf Umwelt als auch Bevölkerung hat. Es ist für mich einfach nicht mehr genug, ein wunderschönes Kleid zu tragen. Ich will damit auch keine nega-tiven Auswirkungen fördern. 

Derek: Besteht also das gesamte Outfit aus nachhaltigen Materialien? 

Emma: Ja. 

Derek: Könnten also die Plastik? Wasserflaschen, die ich oder vielleicht auch du konsumiert haben, darin verarbeitet sein? 

Emma: Genau. Im Prinzip wird einer der größten Umweltverschmutzer, Plastikflaschen, weiterver-wendet. Unsere Hoffnung bei dem Kleid ist zudem, dass ich die unterschiedlichen Einzelteile, wie Rock oder die Hose unter dem Rock, wieder tragen werde. Und genau das ist für mich die Zukunft von Mode – das ist, was Mode kann und tun sollte: Innovation. 

Derek: Wie kann deiner Meinung nach jeder einzelne seinen Beitrag zu nachhaltiger Kleidung leis-ten? 

Emma: Konsum ist vollkommen unterschätzt. Man hat so viel Kraft, wenn man etwas kauft. Kauft man lediglich Sachen, die man auch immer wieder tragen wird, verändert man schon einiges. Mode ist Teil unseres täglichen Lebens und ich möchte mich damit wohlfühlen und dabei Gutes tun – das ist für mich Luxus! 

 

 

EDITION.CNN.COM/STYLE

© CNN International



KEINE TRENDS VERPASSEN !