ZENITH START FREI FÜR DEN CHRONOMASTER EL PRIMERO OPEN TOUR AUTO EDITION

Fotos: © Zenith

Zenith bleibt der Welt des Motorsports treu, speziell den klassischen Renn- und Sportwagen: in den Cockpits der Teams der Tour Auto Optic 2ooo ließ der Chronomaster El Primero Open Tour Auto Edition seine Muskeln spielen.

Mit Hochleistungs-Uhrwerk und einem kompromisslos sportlichen Look ist der Chronograph der ideale Begleiter für dieses große menschliche Abenteuer voller sportlicher und technischer Herausforderungen.

Zum ersten Mal in der Geschichte der legendären Oldtimer-Fernfahrt starteten die 230 Teams nach der Präsentation der Fahrzeuge unter der Glaskuppel des Pariser Grand Palais in Richtung Bretagne: Organisator Peter Auto hat zur 26. Auflage der Rallye eine aufregende neue Route ausgearbeitet. Schon zum dritten Mal war die Schweizer Uhrenmanufaktur Partner der „Tour Auto Optic 2000“, einer der prestigeträchtigsten Oldtimerveranstaltungen Europas.

Zenith huldigt den klassischen Automobilen mit einem außergewöhnlichen Zeitmesser mit bestechender Linienführung, hochkarätiger Technik und Akzenten in den Farben der Trikolore: dem Chronomaster El Primero Open Tour Auto Edition.

Der „Motor“ dieses hoch präzisen Zeitmessers, das legendäre Chronographenkaliber El Primero 4061, ist ein Hochleistungs- Uhrwerk mit der ungewöhnlich hohen Schlagzahl von 36.000 Halbschwingungen pro Stunde!

Kraft, Ausdauer, Geschwindigkeit … und eine hinreißende Linienführung Wie eine geöffnete Motorhaube gestattet die berühmte Zifferblattöffnung bei der „11“ tiefe Einblicke in die spektakuläre Technik des Hochfrequenz-Chronographen, dessen von der COSC auf seinen genauen Gang geprüftes Werk aus 282 Einzelteilen besteht.

Neben der Uhrzeit mit Stunden- und Minutenzeiger aus der Mitte bietet die Uhr eine Tachymeterskala sowie umfassende Chronographenfunktionen bis hin zur Anzeige der Zehntelsekunden. Das potente „Triebwerk“ ist in einem gebürsteten Edelstahlgehäuse mit 42 Millimeter Durchmesser sicher geschützt untergebracht.

Die schmale Lünette umfängt ein schiefergraues Zifferblatt mit einem senkrechten blau-weiß-roten Streifen – eine Verneigung vor der französischen Trikolore, die noch in weiteren Details der Uhr zum Vorschein kommt. Das Zifferblatt glänzt mit hervorragender Ablesbarkeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Der verglaste Gehäuseboden mit dem gravierten Logo der Veranstaltung offenbart die mit Genfer Streifenschliff verzierte Rotorschwungmasse des automatischen Aufzugs.

 

 

WWW.ZENITH-WATCHES.COM