Die Siegeruhr Saalbach-Classic 2014; aus der Captain-Kollektion (Exklusiv-Verkauf von Juwelier Koppenwallner Salzburg).

ZENITH präsentiert die Siegeruhr Saalbach-Classic 2014

 

Die limitierte hochwertige Siegeruhr Saalbach-Classic 2014, aus der Captain-Kollektion. Diese Uhr wurde eigens für das Oldtimer-Rennen angefertigt und besticht durch das klassische und traditionelle Design einer Zenith-Uhr.

Exklusiv erhältlich bei Juwelier Koppenwallner in Salzburg.

Aufbruch zu neuen Horizonten, wie ein Kapitän auf großer Fahrt: abenteuerlustig, aber mit perfekter Technik und anerkannter Erfahrung. Sich ohne Angst vor Risiken auf Entdeckungsreise begeben. Alles hinter sich lassen und mit festem Griff seinen persönlichen Kurs halten.

Die Freiheit der großen Weite schmecken oder zu seinen Wurzeln zurückkehren, um die Zukunft noch besser zu meistern. Sich durch eine Eleganz auszeichnen, wie sie nur überlegenes Savoir-faire hervorbringen kann. Mit einer Kollektion, die den ganzen Geist des Hauses Zenith verkörpert: zeitlos klassisch, raffiniert und mutig.

WWW.ZENITH-WATCHES.COM

WWW.KOPPENWALLNER.COM

 

KOPPENWALLNER SALZBURG

Alter Markt 7

Universitätsplatz 4

5020 Salzburg

Tel.: +43 (0) 662-84 26 17

WWW.KOPPENWALLNER.COM

Walter Röhrl, Dieter Böhmdorfer, Florian Böhmdorfer, Paul Koppenwallner, Alexander Seidl (CEO ZENITH Österreich, CEE) (v.l.n.r)

Das Siegerauto von Dieter und Florian Böhmdorfer.

Fotos: ©  Daniel Reinhard, Zenith

Hundertstel-Sekunden Krimi in Saalbach 

Der ehemalige österreichische Justizminister Dieter Böhmdorfer und sein Sohn Florian Böhmdorfer sind Gesamtsieger der 2. Saalbach-Classic. Sie gewinnen mit ihrem Jaguar Mk II, Baujahr 1962, mit einem Vorsprung von 0,07 Sekunden! 

Nach 31 Sonderprüfungen und mehr als 660 km gewinnen Böhmdorfer/Böhmdorfer (A) mit 9,22 Sekunden und einem Vorsprung von 0,07 auf Werner Fessl/Wolfgang Artacker (A), Fiat 124 Abarth Gr.4 , Baujahr 1972. Platz 3 geht mit einem Rückstand von 0,83 an Willy Matzke/Christian Zettl (A), Fiat 124 Spider, Baujahr 1972. 

Rallye-Ehrenpräsident Walter Röhrl gratulierte den Siegerteams auf der Zielrampe und war mit der 2. Saalbach-Classic sehr zufrieden: „Die Resonanz der teilnehmenden Teams war großartig. Dazu kam das Traumwetter am Großglockner. Die Streckenführung, das kulinarische Programm und die Benzingespräche haben unseren internationalen Gästen ausgezeichnet gefallen“. 

Voll des Lobes waren auch Olympiasiegerin und Weltmeisterin Annemarie Moser-Pröll und ihr Teamkollege Ski-Legende Hans Enn. „Ich komme wieder zur Saalbach 2015, das war ein großartiges Wochenende“, meinte der Olympia- und WM-Medaillen-Gewinner Hans Enn. Rennsport-Legende Dieter Quester ging ebenfalls mit seinem BMW 328, 1938 mit der Startnummer 16 an den Start. 

Die Schweizer Traditionsmarke Zenith war mit seinem exklusiven Partner, dem Salzburger Juwelier Koppenwallner, am Start. Zenith sponserte dem Gewinner der Rallye die limitierte hochwertige Siegeruhr Saalbach-Classic 2014, aus der Captain-Kollektion. Diese Uhr wurde eigens für das Oldtimer-Rennen angefertigt und besticht durch das klassische und traditionelle Design einer Zenith-Uhr.




DIE AKTUELLSTEN NEUIGKEITEN AUS DER WELT DER FEINEN UHREN!